01.02.2021 05:29 |

Opfer gefesselt

Falsche Polizisten sollen Mann ausgeraubt haben

30.000 Euro sollen zwei „Polizisten“ einem Klagenfurter gestohlen haben. Das 63-jährige Opfer erstattete daraufhin eine Anzeige und gab an, dass er in seiner Wohnung von zwei Uniformierten mit Handschellen gefesselt und ausgeraubt worden sei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei sind in diesem Fall noch im Laufen.

Der Vorfall, der erst jetzt bekannt wurde, soll sich vergangenen Donnerstag in der Klagenfurter Innenstadt abgespielt haben. Zwei uniformierte Polizisten läuteten gegen 10.30 Uhr an der Wohnungstüre des Klagenfurters - mit dabei sollen sie einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft gehabt haben.

„Bei der Einvernahme sagte das vermeintliche Opfer aus, dass ihn die beiden unbekannten Polizisten mit Handschellen im Badezimmer gefesselt und seine Wohnung durchsucht hätten“, schildert ein zuständiger Ermittler. Einige Zeit später wurde der 63-Jährige von den falschen Polizisten wieder freigelassen. Während sich der Klagenfurter anzog, verschwanden die Unbekannten spurlos und nahmen dabei auch das Smartphone des 63-Jährigen mit.

„Erst später soll das Opfer bemerkt haben, dass ihm 30.000 Euro Bargeld - in Einhunderter- und Zweihunderter-Scheinen - gestohlen wurde.“ Nach erstatteter Anzeige nahm die Klagenfurter Kriminalpolizei ihre Ermittlungen auf. Noch sind die Hintergründe unklar, ebenso wie die Identität der falschen Polizisten. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol