24.12.2020 12:00 |

Ressourcenknappheit

Wassermangel durch den Bauboom in den Alpen

Urlaub in den Bergen boomt: Zahlreiche luxuriöse Chalets sprießen momentan auf der Turracher Höhe wie Pilze aus dem Boden. Doch die vielen Neubauten bringen ein gravierendes Problem mit sich - durch den vermehrten Wasserverbrauch werden die Ressourcen knapp, warnt der Naturschutzbund.

Wer kennt sie nicht, die Chalets in den Bergen, die neben einer schönen Aussicht mit jeder Menge Luxus locken? Auf der Turracher Höhe laufen die Bauten solcher Anlagen momentan auf Hochtouren. „Es scheint ein Dorf mit Hunderten Gebäuden zu entstehen. Doch auf rund 1800 Höhenmetern ist das ein Problem“, berichtet Johannes Gepp, der Vizepräsident des Naturschutzbundes Österreich. Zwar sei die Schneesicherheit in solchen Höhen gegeben, doch die Wasserversorgung werde zum Problem. „Wenn sich Tausende Wintersportler gleichzeitig duschen, ist das nicht zu schaffen“, erklärt der Experte.

Schneeteiche werden angelegt
Um der Wasserknappheit entgegenzuwirken wurden in ursprünglichen Naturschutzgebieten Schneeteiche angelegt. „In den letzten zwei Jahren sind dadurch zehn großflächige Moore zerstört worden.“

Seitens der Gemeinde könne erst dann gegen den Bauboom vorgegangen werden, wenn die Infrastruktur an ihre Grenzen stößt. „Dies ist mittlerweile der Fall. 50 Prozent des Wasserdargebots auf der Turrach kommt von Kärntner Seite, doch das Angebot ist knapp“, erklärt Karl Lessiak, der Bürgermeister von Ebene Reichenau. Nun soll es daher zu einer Prüfung der Wasserressourcen kommen.

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol