Mit Rassenliste:

Oberösterreich bekommt „bissigeres“ Hundegesetz

Oberösterreich bekommt 16 Monate nach dem dramatischstem Anlassfall (ein Pitbull-Mischling zerfleischte in Ottensheim einen 12-jährigen Buben lebensbedrohlich, siehe Bericht hier) ein neues Hundehaltegesetz. Der Begutachtungsentwurf ist nun auf der Landeshomepage veröffentlicht worden.

Aufgrund der diversen Hundebissattacken wird nun eine neue Kategorie „Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotenzial“ geschaffen, an deren Haltung - neben den für alle Hunde geltenden Regelungen -noch besondere Vorschriften geknüpft sind.

Verordnung der Landesregierung
Bei welchen Hunderassen (oder Kreuzungen) eine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen und Tieren vermutet wird, hat die Landesregierung durch eine Verordnung festzulegen. Auch die Länder Niederösterreich, Vorarlberg und Wien sehen solche „Rassenlisten“ vor.

Erweiterte Prüfung notwendig
Neu ist der im Zusammenhang mit der Haltung von „Listenhunden“ zu erbringende Nachweis einer erfolgreich absolvierten Hundealltagstauglichkeitsprüfung. Für den Fall, dass dieser Nachweis nicht erbracht werden kann, ist - wie bei den auffälligen Hunden - die erweiterte Sachkunde gesetzlich vorgeschrieben.

Neue Strafbestimmungen
Der Gesetzentwurf enthält neue Strafbestimmungen, die sich überwiegend auf jene Verpflichtungen beziehen, welche für Halterinnen bzw. Halter von Hunden mit erhöhtem Gefährdungspotenzial vorgesehen sind.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol