Resolution geplant

Im Kampf um MAN-Werk steigt nun Stadt in den Ring

Die Unterbrechung der Gespräche mit dem Vorstand, dazu das Interesse von Tatra am Standort Steyr - die letzten Tage wühlten die MAN-Belegschaft auf. Auf Antrag von Bürgermeister Gerald Hackl wird der Gemeinderat der Stadt nun eine Resolution einbringen und so ein klares Zeichen im Kampf um den Standort setzen.

Mehr als 60 Tage sind vergangen, seit bekannt wurde, dass MAN 9500 Stellen abbauen und unter anderem das Werk in Steyr bis Ende 2023 zusperren will. Mit dem Gespenst der drohenden Schließung und der damit verbundenen Ungewissheit haben die 2456 Beschäftigten des Lkw-Herstellers in Oberösterreich leben gelernt. Nach wie vor regiert das Prinzip Hoffnung.

Am Donnerstag tagt Gemeinderat
„Die Menschen sind sicher, dass das verkündete Ende nicht das Ende ist“, sagt Bürgermeister Gerald Hackl, der am Donnerstag im Gemeinderat der Stadt Steyr eine Resolution einbringen wird, die einstimmig abgesegnet werden soll. Adressiert ist diese an MAN-Vorstandschef Andreas Tostmann und VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Dieter Pötsch. Ziel: Ein klares Zeichen im Kampf um den MAN-Standort Steyr, in dem der Gemeinderat auch wissen lässt, dass er „als Mitspieler“ zur Verfügung steht, falls sich eine positive Lösung abzeichnen sollte.

Eiszeit am Verhandlungstisch
Aktuell herrscht ja Eiszeit am Verhandlungstisch. Der Betriebsrat unterbrach zuletzt die Gespräche mit der Chefetage, die keinen Millimeter von den Sparplänen abweichen will.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Juli 2021
Wetter Symbol