04.11.2020 06:26 |

„Schwierige Botschaft“

Museen und Kinos in den Niederlanden schließen

Die niederländische Regierung hat weitere Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verhängt. Museen, Theater, Kinos und Sexclubs werden für zwei Wochen geschlossen, wie Regierungschef Mark Rutte am Dienstag ankündigte. Auch Gemeindezentren und Zoos seien davon betroffen. Die Regierung riet außerdem von Auslandsreisen bis Mitte Jänner ab.

„Dies ist eine schwierige Botschaft, aber es gibt keinen anderen Weg“, sagte Rutte. Es müsse dafür gesorgt werden, dass die Zahl der Neuinfektionen schneller als bisher nach unten gedrückt werde. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hatte Ruttes Regierung Mitte Oktober bereits einen teilweisen Lockdown angeordnet. Bars, Restaurants und Coffeeshops mussten für rund vier Wochen schließen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).