22.10.2020 15:30 |

Streit:

Stare sorgen für Aufregung

Ein „Krone“-Artikel über Lärmbelästigung in Frauenkirchen erhitzte zuletzt die Gemüter. Mittels Schreckschuss-Anlagen wurden auch dieses Jahr wieder zahlreiche Stare vertrieben. Anrainer fühlen sich belästigt, Winzer missverstanden. Das Land setzt gezielt Maßnahmen, um beiden Lagern gerecht zu werden.

Wie berichtet, sorgte eine defekte Schreckschuss-Anlage in Frauenkirchen wochenlang für Lärm. Eine Frau zog kurzfristig sogar um, weil mehrmals pro Minute Schüsse abgefeuert wurden.

Grundsätzlich gilt im Burgenland die Star-Vertreibungsverordnung. In dieser ist genauestens geregelt, in welchen Gemeinden wann und wie geschossen werden darf. Konkret ist ein Betrieb der Anlage von der Morgen- bis zur Abenddämmerung erlaubt. Alle Regeln helfen aber nichts, wenn eine Anlage vollkommen außer Kontrolle gerät. „Das ist natürlich ärgerlich. Die überwiegende Mehrheit der Winzer hält sich aber strengstens an alle Vorschriften. Wegen eines schwarzen Schafs geraten wir in Misskredit“, so ein von den Staren geplagter Winzer. Seine Trauben würden ohne Vorkehrungen den Vögeln vollständig zum Opfer fallen.

Immer mehr Anrainer leiden unter dem permanenten Lärm, Winzer hingegen brauchen geeignete Maßnahmen, um ihre Erträge zu schützen. Um einen passenden Mittelweg zu finden, der für alle akzeptabel ist, arbeitet das Land eng mit Experten zusammen. Die Star-Population wird beispielsweise von Ornithologen überwacht.

Carina Lampeter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-3° / 1°
stark bewölkt
-2° / 0°
bedeckt
-3° / 0°
stark bewölkt
-3° / 1°
stark bewölkt
-3° / 0°
bedeckt