15.10.2020 11:33 |

Nicht rechtskräftig

Zehn Opfer: 13 Jahre Haft für Serienvergewaltiger

Der Serienvergewaltiger, der jahrelang Frauen vor einer Klagenfurter Disco überfallen haben und dabei extrem grausam vorgegangen sein soll, ist am Donnerstag zu 13 Jahren Haft - nicht rechtskräftig - verurteilt worden.

Wegen zehnfacher Vergewaltigung steht der 30-jährige Einwanderer in Klagenfurt vor Gericht. Der Mann von den Komoren soll laut Anklage zwischen 2015 und 2019 zehn Opfer überfallen haben - alle im Bereich der Disco Bollwerk am Klagenfurter Südring. Der Angeklagte legt, wie von Verteidiger Hans Gradischnig angekündigt, gleich zu Beginn ein Geständnis ab. „Um den Opfern das nochmalige Leid einer Aussage vor Gericht zu ersparen“, so der Anwalt.

Trotz Geständnis wollen Opfer aussagen
Ein junges Mädchen schildert dennoch, wie der Vergewaltiger über sie hergefallen war: „Ich hatte Todesangst!“ Noch heute, drei Jahre später, leidet sie an Panikattacken und Ängsten. Das Urteil steht noch am Donnerstag fest - 13 Jahre Haft - nicht rechtskräftig!

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol