02.10.2020 12:02 |

Schwer verletzt

Schüler (7) lief Freunden nach - von Auto erfasst

Weil er den Anschluss an seine Schulkameraden verloren hatte, lief ein siebenjähriger Schüler Freitagfrüh plötzlich über eine Gemeindestraße im Stadtzentrum von Villach, wurde vom Auto einer 38-jährigen Villacherin erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Das Kind musste schwer verletzt ins Landeskrankenhaus Villach gebracht werden.

Der siebenjährige Schüler war am Freitag um 7.25 Uhr mit Freunden auf dem Gehsteig einer Gemeindestraße im Stadtzentrum Villach stadteinwärts unterwegs. Als der Bub den Anschluss an die Gruppe verloren und bemerkt hatte, dass seine Schulkameraden die Straßenseite gewechselt hatten, lief er ihnen schräg über die Fahrbahn nach.

Eine 38-jährige Lenkerin, die gerade stadtauswärts fuhr, konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen, sodass der Bub vom Auto erfasst wurde. Durch den Anprall wurde das Kind einige Meter weit geschleudert und blieb mit schweren Verletzungen auf der Fahrbahn liegen. Der Siebenjährige wurde vom Notarzt erstversorgt und mit dem Rettungswagen ins Landeskrankenhaus Villach eingeliefert.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol