Schwer verletzt

Schüler (7) lief Freunden nach - von Auto erfasst

Kärnten
02.10.2020 12:02

Weil er den Anschluss an seine Schulkameraden verloren hatte, lief ein siebenjähriger Schüler Freitagfrüh plötzlich über eine Gemeindestraße im Stadtzentrum von Villach, wurde vom Auto einer 38-jährigen Villacherin erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Das Kind musste schwer verletzt ins Landeskrankenhaus Villach gebracht werden.

Der siebenjährige Schüler war am Freitag um 7.25 Uhr mit Freunden auf dem Gehsteig einer Gemeindestraße im Stadtzentrum Villach stadteinwärts unterwegs. Als der Bub den Anschluss an die Gruppe verloren und bemerkt hatte, dass seine Schulkameraden die Straßenseite gewechselt hatten, lief er ihnen schräg über die Fahrbahn nach.

Eine 38-jährige Lenkerin, die gerade stadtauswärts fuhr, konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen, sodass der Bub vom Auto erfasst wurde. Durch den Anprall wurde das Kind einige Meter weit geschleudert und blieb mit schweren Verletzungen auf der Fahrbahn liegen. Der Siebenjährige wurde vom Notarzt erstversorgt und mit dem Rettungswagen ins Landeskrankenhaus Villach eingeliefert.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele