05.11.2020 06:00 |

Shake oder Riegel?

Was ist besser für den Muskelaufbau?

Proteine sind lebensnotwendig. Immer mehr Menschen greifen daher auf Shakes und Riegel zurück. Doch halten diese Produkte, was sie versprechen? Und was ist eigentlich besser für den Muskelaufbau?

Grundsätzlich gilt: Rund 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht sollten täglich verzehrt werden, um den Körper mit ausreichend Protein zu versorgen. Kraftsportler brauchen mehr, rund 1,3 bis 1,5 Gramm Proteine pro Kilogramm Körpergewicht sollten zugeführt werden, um den Muskelaufbau anzukurbeln. Bei den meisten Menschen genügt es, die Proteine aus der Nahrung zu gewinnen. Hühnerfleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Topfen, Nüsse und Eier sind hervorragende natürliche Eiweißquellen. 

Wenn man sich Sportler-Rezepte genauer ansieht, wird schnell deutlich, dass die meisten ihre Ernährung mit Proteinpulvern oder anderen industriell hergestellten Produkten ergänzen. Vor allem Whey, also Molkepulver, ist besonders eiweißreich und wird - mit Wasser oder Milch gemixt zu einer schnellen proteinreichen Zwischenmahlzeit. Auch ein Riegel kann während oder nach dem Sport für Energie sorgen. Doch was ist eigentlich besser?

Riegel oder Shake? 

Im Grunde kann man seinen Eiweißbedarf wunderbar nur durch die Ernährung decken. Wer dies aber aufgrund bestimmter Umstände (zum Beispiel vegan, laktoseintolerant etc.) nicht schafft, kann auf diese Proteinquellen zurückgreifen. Mittlerweile gibt es schon sehr gute vegane Proteinpulver, durch die Veganer ihren Eiweißbedarf decken können. Ein Shake hat den Vorteil, dass er lange satt hält und die Regeneration nach dem Training rasch unterstützt. 

Proteinriegel sind ebenfalls gute Proteinquellen, doch leider in den meisten Fällen auch sehr kalorienreich. Wer abnehmen möchte, sollte auf Shakes setzen, wer zunehmen muss, sollte beide Produkte in die Ernährung integrieren. 

Aber Achtung: Nicht jeder verträgt Eiweiß optimal. Ein Zuviel an Proteinen kann Verdauungsprobleme, Bauchschmerzen und sogar Intoleranzen auslösen. Sprechen Sie vorab mit einem Arzt, wenn Sie planen, ihre Proteinzufuhr zu erhöhen. Dieser wird Ihnen dann die richtige Menge empfehlen. 

Auch schmecken nicht alle Arten von Proteinpulvern und Riegeln gut. Von Geschmackskreationen wie „Tropische Früchte“ oder anderen Exoten raten wir eher ab. Unsere Favoriten sind Schokolade und Vanille - da können Sie so gut wie nichts falsch amchen. 

Hier finden Sie unsere Empfehlungen:

Proteinriegel

Proteinriegel

Proteinriegel

Veganes Proteinpulver

Whey Proteinpulver 

Whey Proteinpulver

Whey Proteinpulver

Mehr Produktempfehlungen finden Sie in unserem Vergleichsportal, aktuelle Angebote und Rabatte erhalten Sie in unserem Gutscheinportal.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol