23.09.2020 11:30 |

Sicherer Schulweg

Mit Rad zur Schule: Helmi gibt hilfreiche Tipps!

Fahrradfahren muss gelernt sein. Helmi erklärt, worauf man als Kind beim Radeln achten muss.

Mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs zu sein, bedeutet mehrere Aufgaben meistern zu müssen: in die Pedale treten, lenken, rechtzeitig bremsen, den Überblick über das Verkehrsgeschehen bewahren und dabei aufmerksam sein. Besonders für die Kleinen stellt das eine große Herausforderung dar: Verkehrsexperte Helmi hat dazu einige gute Tipps:

  • Rollerfahren ist eine gute Vorbereitung aufs Radfahren - es trainiert die Geschicklichkeit und schult den Gleichgewichtssinn.
  • Eltern sollen ihr Kind das Radln abseits des Straßenraums lehren. Flächen ohne Unebenheiten und Hindernisse eignen sich für die ersten Fahrversuche.
  • Kinder dürfen frühestens ab 10 Jahren (ab 9 Jahren, wenn sie die 4. Schulstufe besuchen) allein mit dem Drahtesel unterwegs sein. Und nur dann, wenn sie die Radfahrprüfung erfolgreich absolviert haben. Für Kinder ohne Ausweis gilt eine Altersgrenze von 12 Jahren. Kleinkinder müssen von einer 16-jährigen Begleitperson beaufsichtigt werden. Das Kind soll aber so lange wie notwendig begleitet werden.
  • Bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres besteht für Kinder Radhelmpflicht. Diese gilt auch, wenn das Kind in einem Fahrradanhänger oder in einem Fahrrad-Kindersitz mitgeführt wird. Natürlich ist das Tragen eines Helmes aber unabhängig vom Alter jedem Radfahrer zu empfehlen. Mit einem Helm auf dem Kopf sind Erwachsene ein gutes Vorbild für Kinder.
  • Das Kind soll beim Kauf des Wunschhelms mitentscheiden können und das Öffnen und Schließen des Riemens ausprobieren. Nur dann wird es mit den Einstellmöglichkeiten und dem Verschluss gut zurechtkommen und den Helm gerne tragen.
Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol