22.09.2020 09:52 |

Hüftschwung zu YMCA

Trump legt Tänzchen für Wähler aufs Parkett

Ob sich US-Präsident Donald Trump mit seiner kleinen Showeinlage bei einer Wahlkampfveranstaltung in Ohio ein zweites Standbein als Tänzer aufbauen oder einfach besonders menschlich und (an-)greifbar wirken wollte, ist nicht überliefert. In der Stadt Swanton verzückte er begeisterte Anhänger jedenfalls mit einem Tänzchen zu „Y.M.C.A.“ von den Village People. Warum Trump genau diesen Song gewählt hat, bleibt offen. Vielleicht fehlen dem umstrittenen Präsidenten, der um jede Stimme kämpft, mittlerweile Alternativen - Stars wie Linkin Park, Neil Young, Steven Tyler oder Adele wollen ihre Songs auf seinen Veranstaltungen nämlich nicht mehr hören.

Etwas unbeholfen steht der 74-Jährige auf der Bühne, klatscht, winkt ins Publikum und deutet mehrmals ein Tänzchen an, bevor er die Bühne verlässt. Seinen Fans gefällt die flotte Sohle - wurden sie doch zuvor mit einem energischen „And we will make America great again!“ eingestimmt.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol