24.09.2004 12:21 |

Auf Tauchstation

Haftbefehl gegen Sri Lankas Handball-Team

Knapp zwei Wochen nach dem Verschwinden einer angeblichen Handball-Nationalmannschaft aus Sri Lanka in Bayern werden die Männer nun per Haftbefehl gesucht. Wegen "falscher Angaben" habe die deutsche Botschaft in Colombo die ursprünglich erteilten Visa widerrufen, teilte der Augsburger Oberstaatsanwalt Thomas Weith am Freitag mit.
Gegen die 23 Männer wurde Haftbefehl wegenVerstoßes gegen das Ausländerrecht erlassen. Die angeblichenSportler waren bei einem Aufenthalt im schwäbischen Wittislingenspurlos untergetaucht.
 
Bundesweit hatte das spektakuläre Verschwindender angeblichen Handballer aus dem asiatischen Land für Aufsehengesorgt. Bei ihren Gastgebern in der kleinen Gemeinde Wittislingenmachten sich die vermeintlichen Sportler klammheimlich aus demStaub und ließen zahlreiche Kleidungsstücke und auchSchuhe als Erinnerungsstücke zurück. Nicht zuletzt wegender dürftigen Spielstärke der angeblichen Nationalmannschaftwurden rasch Vermutungen angestellt, dass es sich bei den Asiatenkeineswegs um ein Sportteam gehandelt habe.
 
Sri Lanka hat gar keine Handball-Nationalmannschaft
Dies sei nun durch das Sportministerium von Sri Lankabestätigt worden, berichtete der Oberstaatsanwalt. Nach diesenAngaben gibt es in dem zerrütteten Land überhaupt keineHandball-Nationalmannschaft. Es bestehe der dringende Tatverdacht,dass der vermeintliche Trainingsaufenthalt in Deutschland nurals Sprungbrett für die illegale Einreise der 23 Männergedient habe, vermuten die Behörden. Der Aufenthaltsort derAsiaten ist weiter unbekannt.
Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol