10.09.2020 23:24 |

Bauern halfen der Wehr

Kuh musste aus Graben in Metnitz geborgen werden

Ein tierischer Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Metnitz: Bereits zum zweiten Mal heuer wurden die Kameraden zu einer Tierrettung alarmiert. Auch dieses Mal musste eine Kuh geborgen werden.

Das Tier war in unwegsamem Gelände abgestürzt und konnte sich nicht selbst aus seiner Lage befreien. „Mit vereinten Kräften“ schafften es die Feuerwehrleute, die Kuh zu bergen, heißt es auf der Facebook-Seite der FF Metnitz. Landwirte der umliegenden Höfe standen zur Hilfe. Die Kuh konnte ohne Verletzungen geborgen werden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)