10.09.2020 14:30 |

Harmony kommt

Huawei startet 2021 mit eigenem Betriebssystem

Der Smartphone-Gigant Huawei will Googles Android-Betriebssystem den Rücken kehren. Im kommenden Jahr werde das eigene Betriebssystem Harmony auf den Markt gebracht, kündigte Huawei-Manager Richard Yu auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz an. Der Android-Wettbewerber werde auf Smartphones, Tablets und Laptops laufen.

Eine Abkehr von dem Google-System Android zeichnet sich seit einiger Zeit ab. Seitdem Huawei wegen Sicherheitsbedenken der Amerikaner auf der schwarzen Liste der US-Regierung steht, darf Huawei keine Google-Apps mehr auf Huawei-Handys vorinstallieren und Google keine technische Unterstützung für neue Handymodelle mehr leisten.

Dies wirkte sich auch auf den Umsatz der Chinesen in Nordamerika aus. Im August weitete die US-Regierung die Sanktionen gegen Huawei auf das Halbleitergeschäft aus, was das Smartphonegeschäft Analysten zufolge sogar letztlich komplett in die Knie zwingen könnte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.