07.09.2020 19:00 |

Kapuzinergasse

FPÖ sagt Ja zu Wohnprojekt, „aber Standort falsch“

„Es ist ein wichtiges Projekt für die Stadt, aber leider am völlig falschen Standort“, sagt FP-Stadträtin Andrea Dengg zur geplanten Errichtung eines Wohnprojekts in der Kapuzinergasse. Dengg fordert einen anderen Standort und verweist darauf, dass die Vergabe der Wohnungen in den Händen der Stadt liegt. 

Unverständlich ist für Innsbrucks FPÖ-Stadträtin Andrea Dengg das geplante Wohnprojekt für großteils ehemalige Obdachlose in der Kapuzinergasse: „Es ist ein wichtiges Projekt für die Stadt, aber leider am völlig falschen Standort“, so Dengg, und konkretisiert: „Leider macht auch hier Bürgermeister Georg Willi wieder den großen Fehler, denn er informierte im Vorfeld die Anwohner und Anrainer nicht und er konnte mir keine meiner Fragen zu diesem Thema im Gemeinderat beantworten.“

„Standort überdenken“
Die FPÖ-Politikerin fordert, dass die Stadtregierung dringend den Standort überdenkt, damit „nicht wieder ein sozialer Brennpunkt entsteht. 30-Quadratmeter-Wohnungen ohne Balkon werden wieder zu Lärmbelästigungen der Anrainer führen. Das Leben wird sich vor dem Wohnblock abspielen, und Probleme entstehen, die für Einsätze von MÜG und Polizei sorgen werden“, warnt Dengg, die der Exekutive dankt, „dass sie maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität der Anrainer in der Vergangenheit beigetragen hat.“

Wohnungen vergibt die Stadt
Dengg verweist auch auf ein persönliches Gespräch mit dem Geschäftsführer des Vereins für Obdachlose, wer für die Vergabe der Wohnungen zuständig wäre. „Er sagte klar, dass die Stadt über die Vergabe entscheidet, wer die Wohnungen bekommt“, erläutert Dengg abschließend.

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
12° / 12°
starker Regen
11° / 11°
starker Regen
11° / 11°
starker Regen
10° / 10°
starker Regen
12° / 16°
Gewitter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.