04.09.2020 11:19 |

„Brechen alle Regeln“

Kritik an Meghans und Harrys Besuch in Vorschule

Es war als nette Geste gedacht, bringt aber viele Eltern nun auf die Palme: Am Montag besuchten Harry und Meghan ein Vorschul-Lernzentrum in Los Angeles, um dort mit den Kindern Blumen in die Beete des Gartens zu pflanzen. Doch während sich die Sussexes bei diesem Charity-Termin von ihrer bodenständigen Seite zeigten, hagelt es Kritik von den Eltern, die diesen Besuch in Zeiten der Corona-Pandemie infrage stellten. 

Neben dem Twitter-Eintrag des Lernzentrums, das Fotos von Harry und Meghan mit Blumen in ihren schmutzigen Händen zeigte, hagelt es reihenweise Kritik. Eltern zeigten sich unter anderem erzürnt darüber, dass für die ehemaligen Royals manche Corona-Regeln einfach außer Kraft gesetzt wurden.

„Ich konnte nicht einmal die Hand meiner Tochter halten und sie letzte Woche in die Schule bringen“, erklärte eine zornige Mutter, wie streng in den USA gerade die Vorschriften an Schulen seien, und fragte daher fassungslos: „Diese beiden tauchen einfach auf und brechen die Regeln, wann immer sie dazu Lust haben?“ Eine weitere Mutter konnte dies nur bestätigen: „Genau, ich kann meinem Kind gerade keinen Bleistift bringen. Keine Besucher. Keine Ausnahme.“

Zitat Icon

Diese beiden tauchen einfach auf und brechen die Regeln, wann immer sie dazu Lust haben?

Eine zornige Mutter

Ob man sich denn keine Gedanken gemacht habe, dass man mit dem Besuch von Harry und Meghan die Kinder einer Gefahr ausgesetzt habe, hieß es weiter. „Die meisten Kinder in Südkalifornien lernen online. Diese armen Kinder sind in der Vorschule, weil ihre Eltern systemrelevante Jobs haben. Und dann sind sie externen Leuten ausgesetzt, die für ein Foto in ihre Schule kommen ...“, reagierte ein weiterer Twitter-User mit Unverständnis.


Anfang der Woche überraschten Herzogin Meghan und Prinz Harry Vorschulkinder in einem Lernzentrum in Los Angeles und pflanzten mit ihnen fleißig Blumen. Neben Kritik ernteten die Ex-Schauspielerin und ihr Ehemann für diese Aktion aber auch Lob. Immerhin hätten die beiden mit ihrem Besuch auf eine gute Sache aufmerksam gemacht, die sonst niemals diese Öffentlichkeit bekommen hätte. „Ich habe schon gespendet, danke Harry und Meghan“, kommentierte ein Twitter-User. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.