03.09.2020 08:00 |

Anwalt Stefan Rieder

David-Prozess: „Wünsche den Verteidigern Glück“

Rechtsanwalt Stefan Rieder vertritt die beiden Eltern im Prozess zum Fall David. Rieder rechnet mit einer Verurteilung der Angeklagten.

„Krone“: Herr Rieder, welche Erwartungen haben Sie an den letzten Akt im Prozess um den Tod von David P.?
Stefan Rieder: Ich gehe klar von einer anklagekonformen Verurteilung aus. Die beiden Ärzte stehen bekanntlich wegen grob fahrlässiger Tötung vor Gericht. Ich erwarte, dass sie deswegen auch verurteilt werden. Die Strafe erfolgt in solchen Fällen immer in Form einer Geldstrafe zusammen mit einer bedingten Haftstrafe.

Was könnte den heutigen Prozess noch beeinflussen?
Die Anwälte der Angeklagten können noch weitere Beweise einbringen. Das Urteil könnte sich in diesem Fall verzögern, je nachdem, ob das Gericht die Beweise anerkennt. Die Verteidiger werden zudem versuchen, während der Verlesung der Gutachten eine Änderung des Verfahrens herbeizuführen. Da wünsche ich den beiden jedoch viel Glück!

Wie geht es weiter, wenn heute ein Urteil fällt?
Es ist noch ein Verfahren vor dem Zivilgericht anhängig. Durch das laufende Strafverfahren ist es derzeit unterbrochen. Auch die Ärztekammer ist gefordert, Schritte zu setzen.

Sie sind laufend mit den beiden Geschädigten in Kontakt. Wie geht es ihnen so kurz vor dem Prozess?
Natürlich erinnern sich die beiden Eltern besonders vor Prozesstagen stark an das Geschehene zurück.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.