01.08.2020 12:22 |

Wegen Handelsabkommen

Zypern gerät mit EU in  Streit um Halloumi-Käse

Das zypriotische Parlament in Nikosia hat das europäisch-kanadische Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) bei einer Abstimmung am Freitag nicht ratifiziert. Grund dafür ist, dass laut der linken Partei AKEL und den Sozialisten der zypriotische Halloumi-Käse und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse nicht ausreichend geschützt seien. Bei der Abstimmung sprachen sich 18 Abgeordnete für das CETA-Abkommen aus, 37 stimmten jedoch dagegen.

Halloumi-Käse gilt als eines der Nationalgerichte Zyperns und wird in großen Mengen exportiert. Die linken Parteien kritisierten zudem das Abkommen, weil es nach ihrer Auffassung multinationale Unternehmen stärke und kleinere Produzenten in die Katastrophe führe.

Aus Regierungskreisen hieß es am Samstag, Nikosia werde versuchen, einige Ausnahmen für zypriotische Produkte auszuhandeln, ehe das Abkommen erneut dem Repräsentantenhaus zur Billigung vorgelegt wird.

Parlamente müssen CETA noch zustimmen
Das Umfassende Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) soll die Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen erleichtern und nach Angaben Brüssels Verbrauchern und Unternehmen Vorteile bringen. Es ist im September 2017 vorläufig in Kraft getreten, der größte Teil des Abkommens findet damit laut der EU Anwendung. Die nationalen - in einigen Fällen auch die regionalen - Parlamente in den EU-Ländern müssen CETA aber noch zustimmen, damit es uneingeschränkt gültig wird.

In Österreich hatten sich rund 560.000 Bürger in einem Volksbegehren 2017 gegen das Abkommen ausgesprochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.