13.06.2020 11:40 |

Zwist mit Bloggerin

Herzogin Meghans Freundin verliert ihre TV-Show

Die TV-Sendung der besten Freundin von Meghan Markle, Jessica Mulroney, wurde mit sofortiger Wirkung eingestellt. Mulroney hatte eine Bloggerin bedroht, nachdem diese dazu aufgerufen hatte, sich für Anti-Rassismus-Proteste einzusetzen.

Der schwarzen Lifestyle-Bloggerin Sasha Exeter zufolge hatte Mulroney ihr gedroht, sie bei Firmen schlecht zu machen, die ihren Blog unterstützen. Das sei mit den Werten des Senders nicht vereinbar, erklärte die Sendergruppe CTV. Exeter hatte den Streit zuvor auf ihrem Instagram-Kanal öffentlich gemacht. „Ich möchte Jess nicht als Rassistin bezeichnen“, sagte diese in dem Video. Aber sie sei sich ihres Reichtums, ihrer Macht und ihrer Privilegien aufgrund ihrer Hautfarbe „sehr bewusst“.

Dabei sei Mulroney „die beste Freundin einer der bekanntesten schwarzen Frauen der Welt“, erklärte Exeter mit Verweis auf die Frau von Prinz Harry, Meghan Markle.

„Müssen Bühne nutzen“
Mulroney, die neben der Sendung "I Do, Redo", die sich ums Thema Hochzeit dreht, auch ihren Job als Modeberaterin für die kanadische Kaufhauskette „Hudson‘s Bay“ verlor, entschuldigte sich auf Instagram bei Exeter. Diese habe recht gehabt, als sie ihr vorwarf, sich nicht genug in die Debatte um Rassismus und Ungerechtigkeit einzumischen.

Mulroney habe dies alles persönlich genommen und sehe ein, es besser machen zu müssen: „Wir, die wir eine Bühne haben, müssen sie nutzen und Stellung beziehen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol