Wiederholungen in NÖ

Wahltag: Zwei ÖVP-Absolute und SPÖ Mandatsgewinn

Zwei absolute Mehrheiten der ÖVP und eine Absolute an Mandaten für die SPÖ haben drei der vier am Sonntag durchgeführten Gemeinderatswahl-Wiederholungen in Niederösterreich gebracht. Die Volkspartei kam in Alland (Bezirk Baden) und Schrattenberg (Bezirk Mistelbach) wie schon im Jänner auf 13 Sitze. Die teilweise Wiederholung in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) bescherte der SPÖ einen Mandatsgewinn. In Perchtoldsdorf verhinderte - wie schon im Jänner - eine einzige Stimme die absolute Mehrheit der ÖVP.

Einen Zugewinn von 0,87 Prozentpunkten auf 57,99 Prozent im Vergleich zur Wahl am 26. Jänner erreichte die ÖVP in Alland. Die Volkspartei hält in der Gemeinde im Bezirk Baden weiter bei 13 von 21 Mandaten. Sechs Sitze (minus zwei) gingen an die SPÖ, die Liste All stellt künftig zwei Abgeordnete (plus zwei). Wie schon im Jänner ohne Mandat blieb die FPÖ.

In Schrattenberg erreichte die ÖVP mit 79,1 Prozent fast exakt das Ergebnis vom 26. Jänner (79,04 Prozent) und erneut 13 Sitze. Die SPÖ verlor im Vergleich zum Urnengang zu Jahresbeginn ein Mandat und verbuchte nunmehr einen Abgeordnetensitz für sich. Künftig ebenso stark im Gemeinderat vertreten sein wird die Liste Fairness für Bürger (plus ein Mandat). Erneut leer ging die FPÖ aus.

In Ebreichsdorf brachte die Wahlwiederholung in Sprengel sieben, dem Amtshaus Unterwaltersdorf, eine nicht unerhebliche Änderung des Gesamtergebnisses. Die SPÖ erreichte unter Einbeziehung der Stimmen des Sprengels 46,95 Prozent und fuhr mit 17 Abgeordnetensitzen die Absolute an Mandaten ein. Beim ursprünglichen Urnengang Ende Jänner hatten die Sozialdemokraten 16 Sitze erreicht. Die ÖVP blieb bei fünf Mandaten, die Bürgerliste verlor eines und hält nun ebenso wie die FPÖ bei vier. Die Grünen (zwei Sitze) sowie die NEOS (ein Mandat) kamen auf gleich viele Abgeordnete wie bereits im Jänner.

Am längsten auf sich Warten ließ das Ergebnis der Wahlwiederholung in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling). Das Resultat wurde für den späten Sonntagabend erwartet. Wie schon Am Wahtag am 26. Jänner fehlt der ÖVP beim vorläufigen Wahlergebnis eine einzige Stimme auf die absolute Mandatsmehrheit. Die ÖVP kam demnach auf 3951 Stimmen, das entspricht 48,08 Prozent. Platz zwei geht an die Grünen mit 19,19 Prozent. Dahinter folgen die Perchtoldsdorfer Bürgerliste (13,34 Prozent), die SPÖ (8,54 Prozent), die NEOS (8,30 Prozent) sowie die FPÖ (2,54 Prozent).

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 21°
wolkig
11° / 21°
wolkig
13° / 22°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.