03.06.2020 08:30 |

Um über 550.000 Euro

Firma klagt nach verlorenem Prozess eigene Anwälte

Mit einer Werbekampagne, in der Investments mit einem Fixzinssatz von 9,75 Prozent angepriesen wurden, sorgte die in Kitzbühel ansässige kitzVenture GmbH im Jahr 2016 erstmals für Aufsehen. Doch bald geriet die Firma ins Visier der Justiz. Nun geht das Unternehmen gerichtlich gegen ihre damaligen Anwälte vor.

„Wir haben uns auf eine Rechtsanwaltskanzlei verlassen, die in Westösterreich als eine der renommiertesten für Wirtschaftsangelegenheiten gilt“, erklärt kitzVenture-Chef Patrick Landrock. „Herausgekommen bei ihrer Tätigkeit für uns ist ein regelrechter Skandal rund um das veröffentlichte Kapitalmarktprospekt.“

Für Investitionen ab 250 Euro stellte das Unternehmen satte 9,75 Prozent Zinsen in Aussicht. Die Erträge sollten durch Anlagen in Start-ups zustande kommen.

Nicht hingewiesen, dass Totalverlust drohen kann
Doch schon bald musste sich kitzVenture vor Gericht verantworten. Im auch vom Oberlandesgericht Innsbruck bestätigten Urteil sei in der Bewerbung des Finanzprodukts nicht ausreichend darauf hingewiesen worden, dass es sich um ein Risikoinvestment handle, bei dem im schlimmsten Fall sogar der Totalverlust droht.

Im am Donnerstag beginnenden Zivilprozess fordert kitzVenture nun mehr als 550.000 Euro Schadenersatz von der Innsbrucker Kanzlei „Greiter, Pegger, Kofler & Partner“, der man vorwirft, nicht richtig beraten zu haben. „Die Klagsbehauptungen sind unrichtig. Es gab kein Fehlverhalten unsererseits“, so Stefan Kofler von der beklagten Kanzlei.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 26°
wolkig
10° / 25°
heiter
10° / 22°
heiter
10° / 27°
heiter
10° / 27°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.