14.05.2020 06:00 |

Starb mit 31 Jahren

Familie Habsburg trauert um Prinzessin Maria

Nach dem tragischen Verlust von Prinzessin Maria Singh, eine Urenkelin des letzten österreichischen Kaisers Karl I., trauert ihre weitverzweigte Adelsfamilie um die junge Mutter. Sie ist mit nur 31 Jahren verstorben. Nun beten die Habsburger um Kraft und Stärke für ihren Witwer und Sohn Maxim (2).

„Es ist immer eine Tragödie, wenn ein kleines Kind vom Tod seiner Mutter betroffen wird“, so Karl Habsburg am „Krone“-Telefon hörbar berührt. Als Oberhaupt der 500 Mitglieder umfassenden Adelsfamilie hat er schon mit der Mutter der Verstorbenen, Cousine Maria Anna (66) von Österreich, telefoniert und ihr sein Beileid ausgesprochen. „Mit Marianna, wie wir sie nannten, hatte ich immer wieder Kontakt. Aber Maria hab’ ich zuletzt als Kind mit zehn Jahren gesehen“, erinnert er sich.

Anfangs dachte man, sie sei ein „Corona-Opfer“
Habsburg wurde bereits einen Tag nach dem Tod der Großcousine von einer Schwester über die Tragödie informiert. „Anfangs dachten einige, es könnte sich um Corona handeln. Doch die Obduktion ergab etwas anderes“, so der 59-Jährige weiter. Natürlich hat er davon gehört, dass die junge Großcousine an einem Aneurysma, einer Arterien-Erweiterung, verstorben ist. Allerdings sei ihm kein ähnlicher Fall innerhalb der Großfamilie bekannt. Kurzum: Bei der Todesursache handelt es sich keinesfalls um eine Familienkrankheit.

Neben ihren Eltern, die ebenso wie sie in Texas leben, hinterlässt die 31-Jährige fünf Geschwister, ihren Mann Rishi und vor allem den zweijährigen Sohn Maxim. Damit sein Vater und er den Verlust möglichst gut verkraften, wird die Adelsfamilie für die beiden beten.

Habsburg arbeitet nach Corona-Erkrankung an neuen Projekten
Indes fühlt sich der Anfang März an Corona erkrankte und wieder genesene Kaiserenkel Karl voll Energie und arbeitet „den Umständen entsprechend“ an diversen Projekten.

Christoph Matzl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol