13.05.2020 10:00 |

Klagenfurt

Für Mord an Ex-Freundin 20 Jahre statt lebenslang

- Die Strafe nach der Bluttat von Liebenfels wurde reduziert.
- Warum es bei einem Hypo-Prozess auch mal menscheln kann. 
- „Zehn Jahre Hölle!“

Zur seltenen Höchststrafe von lebenslanger Haft war im Vorjahr der 33-jährige Villacher Daniel W. verurteilt worden, nachdem er in Liebenfels seine Ex-Freundin (36) mit Dutzenden Messerstichen und mit einem Kind als Zeugen niedergemetzelt hatte. Überraschend hat das Oberlandesgericht Graz das Urteil am Dienstag doch wieder abgemildert: „Der Senat ist der Ansicht, dass 20 Jahre genug sind, da ja zudem auch eine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher ausgesprochen wurde“, erklärt Sprecherin Elisabeth Dieber.

Eine andere Art von lebenslänglich verbüßt nach eigenen Angaben ein Ex-Top-Mitarbeiter der Hypo. „Ich bin zehn Jahre lang durch die Hölle gegangen“, erzählt er Richter Christian Liebhauser. „Heute bin ich 57 und bei meiner Vorgeschichte auf dem Arbeitsmarkt chancenlos.“

Der Banker hatte anno 2005 den Millionenpleite-Kredit an die Styrian Airways-Fluglinie mit auf dem Gewissen: „Hätte ich Nein gesagt, das wäre nicht gegangen - die Vorstände wollten das Geschäft, der Eigentümer. Wer war ich?“ Wie berichtet, hätte der Kärntner schon vor sieben Jahren mit Wolfgang Kulterer & Co auf der Anklagebank sitzen sollen, wurde aber verhandlungsunfähig. Heute ist er gesund und bereit, Verantwortung zu übernehmen - spät, aber immerhin. „Ja, es stimmt alles “, nickt er in Richtung Ankläger Andreas Höbl. Daher werde er 50.000 Euro Schadensgutmachung leisten; ein Tropfen auf den heißen Stein bei zwei Millionen.

Das Menschelnde wird goutiert: 18 Monate teilbedingt, also Fußfesselkandidat. Nicht rechtskräftig.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol