26.04.2020 10:15 |

„Labor für uns“

Orban geht die Lockerung in Österreich zu schnell

Dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban geht die Lockerung der Corona-Maßnahmen in Österreich zu schnell. Die Österreicher „schreiten vielleicht auch etwas schneller voran als dies laut meinen Lebensinstinkten in Ungarn gemacht werden sollte“, sagte Orban dem staatlichen Radio laut einer von der Regierung in Budapest verbreiteten Übersetzung.

„Ich empfehle also ein diszipliniertes, ruhiges Verfolgen der Spuren. Wir sollten nicht so schnell voranschreiten wie die Österreicher, aber auch nicht allzu sehr zurückbleiben“, erklärte Orban, der die Coronavirus-Krise Ende März dazu genutzt hat, das ungarische Parlament mit einem höchst umstrittenen Notstandsgesetz faktisch zu entmachten. Zugleich bezeichnete der Premier es als „großes Glück, dass Österreich neben uns liegt“.

Sieht Österreich als „Labor“ für Ungarn
Das Nachbarland fungiere nämlich als „Labor für uns“. „Sie sind ein, zwei Wochen vor uns, und deshalb können wir bei der Planung unserer Maßnahmen bereits ihre Erfahrungen einbauen“, so der rechtskonservative Regierungschef und nannte konkret die Öffnung von Geschäften, Schulen, Universitäten, Museen, Restaurants und Hotels.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).