22.04.2020 12:27 |

Hunderte Euro Schaden

Junge Frau wurde zum Opfer der Internetbetrüger

Wieder wurde eine Kärntnerin zum Opfer der Internetbetrüger. Diesmal betrifft es eine 19-Jährige aus Rumänien, die im Lavanttal lebt. Es entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro!

Die junge Frau überwies am 20. April einen geringen Geldbetrag auf ein bekanntes Konto. Kurze Zeit später stellte sich fest, dass anstatt der geplanten Überweisung, vier, nicht von ihr in Auftrag gegebene Transaktionen durchgeführt wurden. Sofort alarmierte sie die Polizei. „Als Geldempfänger waren in zwei Fällen niederländische und in den zwei anderen Fällen schwedische Gelddienstleister angeführt“, so ein Polizist. Trotz der Rückbuchung eines Teilbetrages, entstand dem Opfer ein Schaden in der Höhe von mehreren hundert Euro.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)