Di, 17. Juli 2018

Teure Nächte

05.08.2010 02:09

Hotelpreise: Klagenfurt und New York an der Spitze

Was haben Klagenfurt und New York gemeinsam? Die höchsten Hotelpreise. Während die amerikanische Metropole im weltweiten Ranking unter 210.000 Hotels im Juli die teuersten Zimmer anbot, stand Klagenfurt an der Spitze der Österreich-Wertung. Das ergab eine Auswertung eines Online-Buchungsservices.

Laut den Betreibern der Website hotel.info sei der durchschnittliche Zimmerpreis in Klagenfurt pro Person und Nacht von gut 98 Euro im Juli 2009 auf 95,53 Euro im heurigen Juli gesunken. Dennoch habe Klagenfurt damit die teuersten Zimmer Österreichs. Den zweiten Platz belegt Wien mit gut 92 Euro, auf dem zehnten und damit letzten Platz landet St. Pölten, wo ein Zimmer nur 58 Euro kostet.

Und so lief es ab: Die Zimmerpreise des heurigen Juli wurden mit jenen des Vergleichsmonats im Vorjahr verglichen und dann ein Mittelwert über alle Hotel- und Privatzimmerkategorien errechnet.

Insgesamt zeichnet sich in Österreich ein leichter Einbruch der Zimmerpreise (minus 0,72 %) ab. International hingegen ist ein Aufwärtstrend (6,11 Prozent) spürbar. In New York kostet eine Nacht übrigens 194 Euro.

"Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.