Harter Kurs zu Ostern

Jesolo geht mit Drohnen gegen Ausflügler vor

Ausland
09.04.2020 18:07

Der beliebte Badeort Jesolo hat bereits alle Zugänge zu seinen Stränden gesperrt - gegen Ausflügler, die dennoch über Ostern dorthin reisen, um ein wenig Meerluft genießen zu können, wird mit Hightech vorgegangen. Drohnen werden eingesetzt, um Missetäter aufzuspüren. Die Exekutive werde bis spätabends patrouillieren, warnte die Gemeinde.

Die Polizei wird von Karfreitag bis Ostermontag besonders gründlich die Straßen kontrollieren, ließ Jesolo wissen. Die Streifen sollen aufgestockt werden und auch noch abends unterwegs sein. Eingesetzt werden auch Videokameras, die die Nummernschilder der Autos lesen. Auch die Häfen sind gesperrt, berichteten lokale Medien am Donnerstag.

Der Strand von Jesolo (Bild: Hubert Rauth)
Der Strand von Jesolo

Bürgermeister: „Unter normalen Umständen wären wir sehr glücklich“
„Wir haben uns zu einem äußerst strengen Kurs entschlossen. Wir haben Berichte erhalten, laut denen Personen, die eine Ferienwohnung in Jesolo besitzen, auf dem Weg zu uns sind“, sagte Jesolos Bürgermeister Valerio Zoggia. „Unter normalen Umständen wären wir sehr glücklich, sie zu empfangen, doch in dieser außerordentlichen Situation können wir im Kampf gegen die Epidemie nicht nachlassen“, sagte Zoggia.

(Bild: Aleš Nowák/stock.adobe.com)

Der italienische Premier Giuseppe Conte rechnet für Ende des Monats mit einer leichten Auflockerung des Produktionsstopps. „Einige Wirtschaftssektoren werden ihre Tätigkeit wieder aufnehmen können. Wenn die Wissenschaftler ihre Zustimmung geben, können wir einige Maßnahmen ab Ende April auflockern“, sagte Conte im Interview mit der BBC.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele