03.04.2020 16:04 |

Auch Spital versorgt

Häftlinge nähen 400 Schutzmasken pro Woche

Häftlinge der Justizanstalt Eisenstadt nähen in der hauseigenen Schneiderei Schutzmasken. Die Aktion, mit der ein Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus geleistet werden soll, sei bereits vor rund zwei Wochen angelaufen, wie jetzt erst bekannt gegeben wurde.

Das Nähprojekt läuft mittlerweile seit gut 14 Tagen, gab die Justizanstalt am Freitag bekannt. Pro Woche würden die Insassen rund 400 Stück produzieren.

Masken für Spitalsbedarf
Die Schutzmasken werden nicht nur für den Eigenbedarf der Justizanstalt hergestellt. Auch für das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt werden derzeit Masken produziert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
16° / 27°
einzelne Regenschauer
13° / 28°
wolkig
15° / 27°
einzelne Regenschauer
15° / 28°
einzelne Regenschauer
13° / 28°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.