02.04.2020 14:59 |

Party trotz Corona

Dutzende US-Spring-Breaker in Mexiko infiziert

Da halfen selbst die Appelle des „Terminators“ nichts: Trotz der Aufforderungen von vielen Seiten, unter anderem von Arnold Schwarzenegger, den traditionellen Spring Break in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie sausen zu lassen, ließen sich unzählige US-Studenten das Feiern nicht nehmen (siehe auch Video oben vom diesjährigen Spring Break in Miami). Dutzende von ihnen sind jetzt infiziert - und die Dunkelziffer dürfte noch um einiges höher sein.

Jedes Jahr zum Frühlingsbeginn reisen feierwütige Jugendliche unter anderem nach Florida, auf die Bahamas oder nach Mexiko, um die Nacht zum Tag zu machen. Dass in Zeiten von Social Distancing wegen der Corona-Krise diese Tradition nicht die beste Idee ist, ignorierten viele Feierwütige.

Das Beispiel einer Universität in Texas zeigt, welche Folgen ein Spring-Break-Trip in der derzeit angespannten Lage haben kann. Eine 70-köpfige Gruppe der University of Texas reiste vor zehn Tagen nach Cabo San Lucas in Mexiko. Bei ihrer Rückkehr wurden 28 Spring Breaker positiv getestet, bei Dutzenden weiteren besteht Verdacht auf eine Infektion.

„Virus versteckt sich hinter scheinbarer Gesundheit“
Die meisten Infizierten zeigen zwar nur leichte oder gar keine Symptome - was man aber nicht auf die leichte Schulter nehmen dürfe, warnt der Arzt Dr. Mark Escott. Zum einen können auch junge Menschen an Covid-19 sterben, außerdem sind asymptomatische Krankheitsverläufe gefährlich für andere. „Das Virus versteckt sich oft hinter scheinbarer Gesundheit und wird an die weitergegeben, die ein hohes Risiko haben zu sterben oder ins Krankenhaus zu müssen“, so Escott.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.