20.03.2020 15:30 |

Rechtsunsicherheit

In der Corona-Krise: Klagsdrohungen am Bau

Das Chaos aufgrund von Rechtsunsicherheit bei Terminbaustellen in Tirol geht weiter. Firmenchefs, die aus Sorge Mitarbeiter abziehen, drohen Pönalen. Wirtschaftskammer-Präsident Walser ruft zu Besonnenheit auf.

Das Chaos auf den Baustellen treibt seltsame Blüten: Der „Krone“ liegen einige Fälle vor, bei denen Firmenchefs und Bauherren über den Fortgang der Arbeiten in Streit geraten sind. Aus Sorge um ihre Mitarbeiter haben Unternehmer im Unterland die Arbeiten auf der Baustelle eingestellt.

Mit Klage gedroht
Sehr zum Missfallen der Auftraggeber, die auf eine termingerechte Fertigstellung pochten und sogar mit Klage drohten, was die Firmenchefs aber nicht sehr beeindruckte: „Der soll mir zuerst die Klage bringen.“

Walser: Nicht in Ordnung
„Ich appelliere an Auftraggeber, hier besonnen vorzugehen. In dieser Situation mit Pönalen zu drohen ist überhaupt nicht in Ordnung“, sagt dazu WK-Präsident Christoph Walser. Unternehmer und Mitarbeiter sollten gemeinsam entscheiden, welche Baustellen bedient werden können. Er spricht sich gegen generelle Schließungen aus: „Wenn man die Baubranche komplett runterfährt, dann ist ein Dominoeffekt auf andere Branchen zu befürchten.“

Auf ein Minimum reduziert wurden nun die BBT-Baustelle Pfons-Brenner, das größte Baulos auf österreichischem Projektgebiet. Hier waren zuletzt bis zu 250 Arbeiter tätig, mit den Angestellten der ARGE und den BBT-Mitarbeitern sogar 340. Die Vortriebsarbeiten wurden bis auf weiteres ausgesetzt, heißt es in einer Stellungnahme der BBT SE. Derzeit seien Arbeiten zur Sicherstellung des Notbetriebes im Gange.

Rund 70 Baulose vorerst nicht vergeben
Alle landeseigenen Baustellen, außer jene zur Gewährleistung der Sicherheit, wurden am Donnerstag gestoppt, teilte das Land mit. Pro Jahr werden landesweit Bauaufträge in Höhe von 40 Millionen Euro vergeben. Die Hauptbausaison würde jetzt beginnen. Rund 70 Baulose werden vorerst nicht vergeben, einige Ausschreibungen wurden widerrufen. Aufträge an Planer laufen aber regulär weiter.

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 25°
heiter
8° / 25°
heiter
8° / 22°
heiter
9° / 26°
heiter
8° / 26°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.