18.03.2020 11:02 |

Gemeinsames Essen

Papst: „Zärtliche Gesten“ für Zeit in Quarantäne

Papst Franziskus empfiehlt wegen des Coronavirus unter Quarantäne stehenden oder in freiwilliger Isolation lebenden Familien „zärtliche Gesten“. Bei allem Bemühen um Hygiene und Abstand seien „zärtliche Gesten, Zuneigung, Mitgefühl“ wichtig, sagte der Papst. Unterdessen wurde die Morgenmesse von Kardinal Christoph Schönborn am Mittwoch das erste Mal live im Internet übertragen. Der Wiener Erzbischof betonte dabei, dass die Maßnahmen der Regierung angesichts der Corona-Krise nicht bloße Beschränkungen, sondern eine „praktische Umsetzung von Nächstenliebe“ seien.

Wichtig seien „die kleinen Dinge, die kleinen Aufmerksamkeiten gegenüber uns Nahestehenden, unseren Verwandten, unseren Freunden. Wir müssen verstehen, dass diese kleinen Dinge ein Schatz sind“, erklärte Papst Franziskus in einem Bericht der italienischen Zeitung „La Repubblica“ vom Mittwoch.

Viele Familien nähmen die Mahlzeiten ein, „während die Eltern fernsehen und die Kinder auf ihre Handys gucken. Wie Mönche, die voneinander isoliert sind. Es gibt keinerlei Kommunikation“, kritisierte das Oberhaupt der katholischen Kirche.

„Habe Herrn gebeten, die Epidemie zu stoppen“
Nachdem er längere Zeit an einer Erkältung gelitten hatte, hatte der Papst am Sonntag den Vatikan verlassen und war zu Fuß zur Kirche San Marcello al Corso gegangen. Dort befindet sich ein angeblich wundertätiges Kruzifix, das 1522 in einer Prozession durch Rom getragen wurde, um das Ende der Pest zu erbitten. „Ich habe den Herrn gebeten, die Epidemie zu stoppen: Herr, beende sie durch Deine Hand. Dafür habe ich gebetet“, sagte er „La Repubblica“.

Schönborn feiert Online-Messe
Um Verständnis für die strengen Maßnahmen der Regierung bat Schönborn die österreichische Bevölkerung: „Es geht darum, den Nächsten gerecht zu behandeln und selbst auch geschützt zu sein“, so der Kardinal: „Bitten wir in diesen schwierigen Zeiten, dass wir verstehen, dass das Innerste des Gesetzes immer die Liebe zu Gott und zum Nächsten ist.“

Kardinal Schönborn feiert nun an jedem Werktag um 8 Uhr eine Messe mit seiner Hausgemeinschaft in der Andreaskapelle, der Hauskapelle des Wiener Erzbischofs. Diese wird via YouTube live übertragen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.