Gasaustritt:

Lehrlinge retteten zwei Leben

„Recht viel später hätten wir nicht kommen dürfen, es war schön höchste Eisenbahn“, sagt Herwig Käferböck (16), der Samstagabend gemeinsam mit seinem Freund Anthony nach einem Gasaustritt in einem Mehrparteienhaus in Mauthausen zwei Menschen das Leben gerettet hatte. Beide Lehrlinge wurden dabei selbst verletzt.

Es war purer Zufall, dass Herwig Käferböck und sein Freund Anthony S. (beide 16) gegen 20.45 Uhr genau zum richtigen Zeitpunkt in das Mehrparteienhaus nach Mauthausen kamen. „Wir waren vorher bei mir und wollten nach Linz. Nur weil mein Kumpel sich noch umziehen musste, sind wir zu ihm heim“, so Käferböck.

Vater lag bewusstlos am Boden
Als die Lehrlinge die Wohnung betraten, sahen sie Anthonys Vater Emil S. (50) halbbewusstlos am Boden liegen. „Er konnte sich nicht mehr bewegen und hat gelallt, dass ihm schlecht sei.“ In der Wohnung stießen sie noch auf eine Bekannte (29) von Emil S., die nicht ansprechbar war und mehrfach ins Koma kippte. „Wir haben die Rettung gerufen und beide hinausgebracht“, so Käferböck. Sanitäter stellten eine erhöhte CO-Konzentration fest – die Gastherme war defekt.

„Hab Sauerstoff gekriegt“
Feuerwehrleute evakuierten die anderen Wohnungen, brachten 14 Menschen in Sicherheit. Anthony und Emil S. sowie die 29-Jährige wurden über Nacht ins Spital gebracht, Käferböck ambulant behandelt: „Ich hab’ Sauerstoff gekriegt und bin wieder fit.“

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.