18.07.2010 11:05 |

Straßen überflutet

Heftige Unwetter halten Feuerwehren im Ländle auf Trab

Wegen teils starker Unwetter haben die Feuerwehren in Vorarlberg in der Nacht auf Sonntag 42 Mal ausrücken müssen. Laut Angaben der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) Feldkirch waren in den meisten Fällen mit Wasser vollgelaufene Keller und Garagen auszupumpen. Zudem verzeichnete man kleinere Erdrutsche, mehrere Straßen wurden überflutet. Die Einsätze hätten sich großteils auf das Rheintal und das Montafon konzentriert.

In Hohenems überfluteten starke Regenfälle kurzzeitig mehrere Straßen, zwei Unterführungen mussten gesperrt werden. Auch in Götzis wurde durch die Unwetter eine Straße unpassierbar, nachdem ein Kanal über die Ufer getreten war, informierte die Polizei. Das für 19 Uhr angesetzte Testspiel des FC Liverpool gegen Al Hilal in Altach (Bezirk Feldkirch) musste wegen des Regens abgesagt werden, da das Spielfeld teilweise unter Wasser stand.

In Gaschurn (Montafon) waren die Niederschläge so stark, dass sie vom Kanalsystem nicht mehr aufgenommen werden konnten. Das Wasser drückte laut Polizeiangaben durch den Kanal in die Tiefgarage eines Hotels, die zeitweise bis zu 20 Zentimeter unter Wasser stand. Zudem ging in der Montafoner Gemeinde eine Mure ab, die einen Radweg verlegte.

Betrunkener aus Notlage befreit
Indirekt mit dem Schlechtwetter in Zusammenhang stand auch ein Einsatz der Feuerwehr Bludenz am Samstagabend. Diese musste einen 50-jährigen Mann aus einer misslichen Lage befreien. Der Betrunkene war laut Exekutivangaben die steile Uferböschung der Ill hinabgestiegen. Wegen seiner Alkoholisierung, der Nässe des Hangs und seines schlechten Schuhwerks konnte er selbstständig nicht mehr hochklettern und musste gerettet werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-5° / -0°
Schneefall
-4° / 0°
Schneefall
-2° / 1°
Schneefall
-3° / 1°
Schneefall