15.02.2020 14:08 |

Zutritt verwehrt

Rod Stewart zeigt Nazi-Gruß und schlägt Security

Die britische Pop-Legende Rod Stewart hat offenbar komplett die Nerven verloren: Videoaufnahmen zeigen den 75-Jährigen, wie er auf einen Security-Mann losgeht. Davor soll er laut Medienberichten offenbar „ironisch“ den Hitlergruß gezeigt und zwei Finger auf seine Oberlippe gelegt haben.

Die Aufnahmen einer Überwachungskamera aus der Silvesternacht zeigen Stewart im eleganten Dinner-Jacket gemeinsam mit seinem Sohn Sean Steward vor dem Breaker Palm Beach Resort in Florida.

Auch Sohn an Rauferei beteiligt
Der Security-Mitarbeiter soll der Gruppe, in der die beiden unterwegs waren, den Zugang zum Kinderbereich verwehrt haben, woraufhin sie wütend wurden. Auf dem Video ist zu sehen, wie der 75-jährige Sänger wild gestikuliert. Stewarts 39 Jahre alter Sohn soll den Sicherheitsmann weggeschubst haben, nachdem dieser von ihm verlangte, Abstand zu halten. Rod Stewart selbst versetzte dem Mann daraufhin einen linken Haken.

Nazi-Gruß und Hitler-Imitation
Wie die „Daily Mail“ berichtet, soll davor zu sehen sein, wie Stewart den Hitlergruß zeigt und zwei Finger auf seine Oberlippe legt, um ein Hitlerbärtchen darzustellen. „Rod wäre niemals gewalttätig geworden, wäre sein Sohn nicht in Gefahr gewesen“, zitiert die Zeitung eine Quelle, die anwesend gewesen sein soll.

Rod und Sean Stewart wurden von dem geschlagenen Security-Mitarbeiter verklagt. Den Gerichtstermin - er war bereits Anfang Februar - haben beide ignoriert. Sie plädieren auf nicht schludig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.