02.02.2020 12:51 |

Gegen Betonsäule

Junger Italiener starb bei Unfall in Mittewald

Gleich zwei  folgenschwere Verkehrsunfälle haben sich am Samstag in Osttirol ereignet, wobei ein Toter und ein Schwerverletzter zu beklagen sind. Ein junger Italiener prallte mit seinem Pkw gegen 23.30 Uhr auf der Drautalstraße (B 100)  bei Mittewald gegen eine Betonsäule und verstarb noch an der Unfallstelle. Ein 79-jähriger Osttiroler wurde Samstagabend in Huben nach einem Frontalzusammenstoß schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen.

Der 27-jährige Italiener war Samstagnacht gegen 23.30 Uhr auf der Drautalstraße (B 100) in Richtung Lienz unterwegs. Im Bereich Mittewald kam er aus derzeit unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal in eine dort befindliche Betonsäule der Eisenbahnüberführung. Der 27-Jährige wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Assling mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug geborgen. Der Notarzt konnte nur mehr seinen Tod feststellen. Der PKW wurde schwer beschädigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B100 komplett gesperrt.

Gegen parkende Autos geschleudert

Samstagabend hatte sich in Huben ein folgenschwerer Unfall ereignet. Ein 50-jähriger Steirer war kurz nach 17 Uhr mit seinem Auto auf der Felbertauernstraße (B 108) in Richtung Lienz unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich seine 55-jährige Gattin. Zur gleichen Zeit lenkte ein 79-jähriger Osttiroler seinen Pkw von Lienz kommend in Fahrtrichtung Matrei in Osttirol. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der 79-Jährige auf die Gegenfahrbahn prallte frontal gegen das Fahrzeug des entkommenden Steirers. Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen des 50-Jährigen gegen die Leitschiene gestoßen. Der Pkw des 79-Jährigen schleuderte sich drehend auf der Fahrbahn und stieß in weiterer Folge gegen parkende Autos vor einem Cafe in Huben. Der 79-Jährige war nicht ansprechbar, als er von den Einsatzkräften aus dem Wrack geborgen wurde und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt überstellt werden. Die Gattin des 50-Jährigen wurde beim Zusammenstoß unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Drei weitere Fahrzeuge vor dem Cafe wurden ebenfalls beschädigt. Die Felbertauernstraße war für etwa eine Stunde gesperrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol