01.02.2020 08:02 |

Tatzeugen bedroht:

Einbrecher ist bei der Polizei gut „bekannt“

Einen „alten Bekannten“ hat die Kriminalpolizei in Klagenfurt als Einbrecher ausgeforscht. Der Mann war in Büros der Messe eingedrungen und hatte eine Handkasse gestohlen. Als ihn zwei Angestellte auf frischer Tat ertappten, bedrohte er sie mit einem „Totschläger“ und floh.

Eine erste Fahndung blieb erfolglos. Doch dann konnten die Kriminalisten das Überwachungsvideo ansehen. Dieses, Tatortspuren und weitere Ermittlungen führten sie zu dem 27-Jährigen.

Nicht nur konnten ihn die beiden Zeugen identifizieren; in seiner Wohnung wurde auch der Totschläger gefunden. Außerdem Drogen sowie Gegenstände, die darauf schließen lassen, dass er noch andere Straftaten begangen haben könnte.

Der Klagenfurter wurde ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Weitere Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.