31.01.2020 07:39 |

Ergebnis verfälscht:

Verdacht auf Wahlbetrug: Landesbehörde prüft Causa

Ganz ohne brisanten Aufreger ging die Landtagswahl doch nicht über die Bühne. Turbulenzen lösten nun irreführende Zahlen im Fall von Landesrat Christian Illedits aus. Statt 59 Vorzugsstimmen des SPÖ-Politikers wurde nur eine aus Ollersdorf an die Behörde gemeldet. Ob es sich dabei um Betrug handelt, wird jetzt ermittelt.

Den Fall ins Rollen gebracht hat der ÖVP-Bürgermeister in Ollersdorf, Bernd Strobl. Der Ortschef, der als „einer der größten SPÖ-Kritiker“ beschrieben wird, übte nach der Wahl heftige Kritik an dem absoluten Erfolg des roten Landeshauptmannes Hans Peter Doskozil. Dessen Parteifreund Christian Illedits blieb ein türkiser Seitenhieb nicht erspart. Schadenfroh angemerkt wurde, dass der Landesrat in seiner Zweitwohnsitzgemeinde Ollersdorf nur eine Vorzugsstimme erhalten habe. Dieses falsche Ergebnis wurde offiziell weitergeleitet. Wahlbeisitzer schlugen Alarm. Statt einer hatte Illedits tatsächlich 59 Vorzugsstimmen in Ollersdorf erhalten. 58 davon waren fälschlicherweise Landesrätin Daniela Winkler zugeschrieben worden.

„Die Kreiswahlbehörde hat das Ergebnis bereits korrigiert weitergeleitet“, erklärt Brigitte Novosel, Vorsitzende der Landeswahlbehörde. Sollte sich nach Prüfung der Causa der Verdacht eines Betruges erhärten oder gar bestätigen, wird das Strafgericht eingeschaltet. Ermittlungen sind im Gang.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-6° / -2°
Schneefall
-4° / -0°
stark bewölkt
-6° / -2°
Schneefall
-8° / -2°
leichter Schneefall
-6° / -1°
Schneefall