23.01.2020 15:26 |

Weltsensation gelungen

Schwimmer krault unter dem Eis der Antarktis

Einem 50-jährigen Briten ist am Montag eine Weltsensation gelungen: Als erster Mensch schwamm der Mann in einem Fluss unter dem Eisschild der Antarktis. Der Ausdauerschwimmer war dabei nur mit einer Badehose, einer Badekappe und einer Schwimmbrille bekleidet.

Lewis Pugh tauchte in das eisige Wasser ein, um dort zu schwimmen, wo noch niemand zuvor schwamm: in einem Fluss unter dem antarktischen Eisschild. Bilder zeigen, wie er durch einen prächtigen hellblauen Tunnel krault. Dabei trug der Schwimmer nichts außer einer Badehose und einer Badekappe.

„Ich war ziemlich erleichtert, als ich mein Team am Ende gesehen habe. Das ist eine Umgebung, die hohe Risiken birgt“, erklärte Pugh gegenüber der britischen „Daily Mail“.

„Riesig und wunderschön“
Acht Minuten verbrachte Pugh im kalten Wasser. Mit dem Rekord will der Sportler auf das Schmelzen des Polareises aufmerksam machen. Pugh dazu: „Dies ist einer der entlegensten Orte auf dem Planeten. Er ist riesig und wunderschön. Aber überall sehen wir Schmelzwasser.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.