21.01.2020 10:41 |

Drama nahe Spielplatz

Bub (3) ertrinkt bei Ausflug mit Kindergarten

Schreckliche Tragödie in Schwäbisch Gmünd im deutschen Bundesland Baden-Württemberg: Ein drei Jahre alter Bub ist am Montag in einem Fluss ertrunken, während er mit seiner Kindergartengruppe einen Spielplatz besucht hat. Jegliche Reanimationsmaßnahmen waren vergebens.

Die Kindergartengruppe des Kinderhauses Regenbogenland machte zu Mittag einen Ausflug zum Spielplatz. Dabei dürfte sich das Kleinkind unbemerkt von der Gruppe entfernt haben und in Richtung Ufer des Flusses Rems gegangen sein. Wie die „Bild“ berichtet, ist der Fluss nur wenige Meter vom Spielplatz entfernt.

Nachdem Erzieherinnen das Fehlen des Buben bemerkt hatten, wurde sofort eine Suche eingeleitet. Der Dreijährige wurde schließlich leblos im Wasser liegend aufgefunden. 

Reanimationsversuche erfolglos
Er wurde vom sofort verständigten Rettungsdienst samt Notarzt versorgt. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb er später im Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun die genauen Umstände, die zu dem Unglück führten. Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.