Präsentation vertagt:

Wirbel um verspätete Studie in Landesspitälern

Was wird da hinter dem Berg gehalten? Diese Frage stellt sich SPÖ-Gesundheitssprecher Peter Binder im Zusammenhang mit der auf unbestimmte Zeit verschobenen Präsentation einer fertigen Landesspitäler-Studie. Wie berichtet, wurden im Herbst 2019 Mitarbeiter zu Patientensicherheit und Fehlerkultur befragt.

„Offenbar köchelt da etwas. Nur zu sagen, dass wir im internationalen Vergleich im Durchschnitt liegen, ist zu wenig“, gibt sich der SPÖ-Landtagsabgeordnete Peter Binder mit der knappen Erstanalyse der Befragung der Mitarbeiter im patientennahen Bereich der Gesundheitsholding (OÖG) nicht zufrieden. „Womöglich gibt es dringenden Handlungsbedarf. Auf jeden Fall muss darüber diskutiert werden. Erst recht, wenn die Geschäftsführung mauert“, so Binder weiter. Er will nicht, wie von der OÖG angekündigt, abwarten, bis die regionalen Spitalsdirektionen die Studie analysiert, sowie das weitere Vorgehen festgelegt haben.

Fall für Unterausschuss
Der Fall sei aus seiner Sicht eine Angelegenheit für den kürzlich ins Leben gerufenen Unterausschuss „Gesundheits- und Spitalreform“. Geleitet wird dieser von ÖVP-Politikerin Elisabeth Manhal. Sitzungstermine stehen noch keine fest.

„Haberlander muss liefern“
Binder will so früh wie möglich loslegen. Als nächsten realistischen Ausschusstermin hat er den 6. Februar ins Auge gefasst. „Bis dahin muss Gesundheitsreferentin Christine Haberlander die Studie auftreiben und diese auch dem Landtag zur Verfügung stellen!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.