20.01.2020 09:22 |

Amor gespielt

McConaughey und Grant verkuppelten ihre Eltern

In ihrem neuen Film sind sie „The Gentlemen“, fern der Leinwand Mustersöhne. Matthew McConaughey und Hugh Grant verstanden sich am Set so prächtig miteinander, dass sie sogar einen Plan ausheckten, wie sie Stiefbrüder werden könnten. Die Stars hatten die Idee, Matthews Mutter Kay mit Hughs Vater James zu verkuppeln. 

Jetzt verriet McConaughey im TV-Interview, dass Teil 1 des Planes schon einmal geklappt habe - nämlich, dass beide Elternteile dem Date zugestimmt haben. „Warum auch nicht? Sein Vater ist 91, meine Mutter 88“, erklärte der Hollywoodstar. „Sie sollen sich nächste Woche treffen. Wahrscheinlich werden wir sie dann für den Rest der Nacht nicht mehr sehen.“

McConaugheys Vater Jim war 1992 gestorben. Er war mit Ehefrau Kay gleich drei Mal verheiratet (und zwei Mal geschieden). Matthew war kurz nach Eheschließung Nummer drei gezeugt worden.

Grants Vater James ist ebenfalls Witwer. Seine Frau - und Hughs Mutter - Finvola war 2001 mit 67 an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.