18.01.2020 09:49 |

Gegen Leiter geprallt

Schwarze Rodel-Serie: Wieder junges Todesopfer

Die schwarze Serie auf Österreichs Rodelbahnen setzt sich fort: In Bürserberg in Vorarlberg ist in der Nacht auf Samstag eine 25-jährige Frau auf der steilen und harten Skipiste der Einhornbahn über den Pistenrand hinausgekommen und gegen die Leiter einer Liftstütze geprallt. Die Saisonarbeiterin aus Ungarn erlitt dabei tödliche Kopfverletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Schwarze Rodel-Serie
Damit setzt sich eine schwarze Serie fort: Erst am Mittwoch war im Tiroler Achenkirch ein 20-Jähriger bei einem Betriebsausflug mit seiner Rodel gegen einen Baum geprallt und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. In der Vorwoche war in Navis - ebenfalls in Tirol - ein 61-jähriger Einheimischer mit seiner Rodel ein rund 50 Grad steiles Waldgelände hinuntergestürzt und kam dabei ums Leben. Zu Weihnachten war ein 16-Jähriger in Bramberg am Wildkogel in Salzburg bei einem Rodelunfall tödlich verunglückt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
2° / 11°
leichter Regen
4° / 14°
leichter Regen
4° / 13°
leichter Regen
4° / 15°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.