Schock für Kollegen

20-Jähriger kracht mit Rodel gegen Baum - tot

Tirol
16.01.2020 07:11

Ein Betriebsausflug hat am Mittwoch im Tiroler Achenkirch in einer Tragödie geendet: Sechs Arbeitskollegen rodelten mehrmals eine Rodelbahn hinunter. Plötzlich verlor ein 20-jähriger Deutscher die Kontrolle und krachte gegen einen Baum. Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. 

Die sechsköpfige Gruppe fuhr mit der Christlum-Bahn bergwärts. Von der Bergstation aus rodelten sie dann mehrmals die ausgeschilderte und präparierte Rodelbahn hinunter. 

Kontrolle in einer leichten Linkskurve verloren
Bei der vierten Abfahrt, die die Arbeitskollegen gegen 16 Uhr bestritten, passierte das Unglück: Der 20-Jährige kam in einer leichten Linkskurve aus unbekannter Ursache über den rechten Rand der Rodelbahn hinaus und prallte nach rund sechs Metern gegen einen Baum. 

Arbeitskollegen versuchten, 20-Jährigen zu reanimieren
Seine Kollegen leisteten Erste Hilfe. Sie brachten den den jungen Mann auf die Rodelbahn zurück und begannen mit der Reanimation. Die zwischenzeitlich eingetroffene Notarztcrew des Rettungshubschraubers setzte die Reanimationsmaßnahmen fort. Die Einsatzkräfte konnten schließlich jedoch nur mehr den Tod des Deutschen feststellen. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele