16.01.2020 12:30 |

Österreicher skeptisch

Pensionen für viele alles andere als gesichert

Nur noch jeder zweite Österreicher glaubt, dass es die staatliche Pension in der heutigen Form beim eigenen Pensionsantritt noch geben wird. Laut IMAS-Studie im Auftrag von s Versicherung, Erste Bank und Sparkassen rechnen viele mit weniger Lebensstandard.

Wer im Alter aktiv sein möchte, benötigt dazu die entsprechenden finanziellen Mittel. Doch weil es immer mehr Ältere gibt und immer weniger Jüngere droht nach Meinung vieler das Pensionssystem zu kollabieren. 70 Prozent der Befragten bezweifeln, dass sie ihren Lebensstandard einmal alleine mit der staatlichen Pension halten werden können.

Österreicher scheuen das Risiko
Von ihnen meinen 94 Prozent, mehr privat vorsorgen zu müssen. Bei der Veranlagung ist den Österreichern am wichtigsten, dass das Risiko möglichst klein ist. Oft wird befürchtet, dass man sich die Pflegekosten im Alter nicht mehr wird leisten können. Immer mehr denken an den Abschluss einer Pflegeversicherung.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.