23.12.2019 12:52 |

In Brasilien gefasst

Räuberbande grub 60-Meter-Tunnel unter Bank

Eine Bande hat in Brasilien einen aufwendigen Plan ausgeheckt, um an das Geld der Banco do Brasil in Campo Grande zu gelangen. Die Kriminellen wollten sich mit einem Tunnel unterirdisch Zugang zum Gebäude verschaffen. Als sie von der Polizei Sonntagfrüh geschnappt wurden, hatten sie bereits 60 Meter gegraben - sie befanden sich unter dem Geldinstitut.

Die kriminelle Organisation soll laut Polizei auf Banküberfälle spezialisiert sein. Sechs Monate ermittelte eine Spezialeinheit, um die Pläne der Bande zu durchkreuzen. In der Bank wird laut dem brasilianischen Nachrichtenportal G1 Geld gelagert, das für die Bestückung von Geldautomaten in der Stadt betimmt ist.

Ventilatoren sorgten für Belüftung des Tunnels
Über einen Schuppen in der Nähe des Instituts gelangte man in den Eingang des Tunnels - dort wurden auch Hunderte Säcke mit Erde entdeckt. Die Banditen hatten sogar Strom im Tunnel verlegt, um mit Ventilatoren für eine Belüftung zu sorgen.

Zwei Bankräuber bei Festnahme erschossen
Bei der Verhaftung der Verdächtigen kam es zu einem Schusswechsel. Zwei der mutmaßlichen Bankräuber wurden dabei getötet, sieben weitere konnten verhaftet werden.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.