„Krone“-Hilfsaktion:

Fünfjährige Chiara braucht einen Spezialrollstuhl

Chiara aus dem oberösterreichischen Bezirk Ried ist trotz schwerer Beeinträchtigung ein fröhliches Kind. Die Fünfjährige leidet an einer spastischen Diplogie (Bewegungsstörung des Nerven- und Muskelsystems). Die Kleine kommt 2020 in die Schule, benötigt dafür einen Spezialrollstuhl, dessen Kosten sich die Eltern allein nicht leisten können.

Im Alter von drei Monaten war Ärzten bei der kleinen Chiara aufgefallen, dass in ihren Bewegungsabläufen etwas nicht stimmt. Genauere Untersuchungen bestätigten leider die von den Medizinern vermutete Diagnose: spastische Diplogie, eine Erkrankung, bei der gewisse Nervenverbindungen, die den Bewegungsapparat steuern sollen, entweder fehlen oder die Informationen nicht richtig weitergeben.

Gehhilfe und Spezialschienen
Die Folge ist, dass das Mädchen allein nicht gehen kann, es benötigt eine Gehhilfe und muss Spezialschienen anziehen. Und Chiara hat auch Probleme, ihr Gleichgewicht zu halten. „Von der Hüfte abwärts fehlt die Stabilität. Wenn man sie auf den Boden setzt, kippt sie um - und sie hat einen sogenannten Spitzfuß, sodass sie die Fersen nicht am Boden aufsetzen kann“, erklärt Mama Claudia (33). In einem Sessel kann die heute Fünfjährige nur dann sitzen, wenn sie mit ihren Füßen am Boden aufkommt.

Kostspielige Therapien
„Chiara ist unser einziges Kind. Im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Mittel versuchen wir daher alles, sie bestmöglich zu unterstützen“, sagt Claudia. Mit unterschiedlichen, teils sehr kostspieligen Therapien war es auch bereits möglich, dass beim gesundheitlichen Zustand der Tochter gewisse Fortschritte erzielt werden konnten.

„Sie braucht unter anderem Ergo-, Logo- und Hippotherapie“, so die Mutter. Doch für die Eltern ist das finanziell allein kaum zu stemmen. Vor allem, weil Chiara nächstes Jahr in die Volksschule kommt und dafür einen Spezialrollstuhl benötigt. „Derzeit sitzt sie noch in einem Therapiewagen, mit dem sie geschoben werden muss“, erklärt Papa Florian (37), der ebenfalls an spastischer Diplogie leidet und als Telefonist für den Unterhalt der Familie sorgt.

Operation droht
Der Vater befürchtet, dass Chiara auch eine Operation nicht erspart bleiben wird, weiß das aus eigener Erfahrung. „Bei mir mussten vor 20 Jahren die Sehnen und Bänder eingeritzt werden.“

Wenn Sie, liebe Leser, helfen möchten, spenden Sie bitte unter dem Kennwort „Chiara“ an nachfolgendes Sonderkonto. Vielen Dank!

Unser „Krone“-Sonderkonto bei der Hypo Oberösterreich:

IBAN: AT28 5400 0000 0060 0007
BIC: OBLAAT2L

Die Spender werden veröffentlicht - sollten Sie aber anonym bleiben wollen, bitten wir Sie, das im Feld „Verwendungszweck“ anzuführen.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol