13.12.2019 11:25 |

Top-Suchanfragen & Co.

Harte Zahlen: So nutzt die Welt heute Pornhub

Es ist wieder so weit: Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die weltgrößte Porno-Streamingseite Pornhub hat ihren statistischen Jahresrückblick veröffentlicht. Der gibt nicht nur Aufschluss über Nutzungsdaten wie die Zahl der Seitenaufrufe oder die durchschnittliche Verweildauer, sondern liefert auch pikante Einblicke in die Vorlieben der User.

42 Milliarden Aufrufe hat Pornhub 2019 verzeichnet - 115 Millionen am Tag. 39 Milliarden Mal wurde auf der Website die Suchfunktion verwendet. Dabei entstehen eine Menge Daten, die von den unternehmenseigenen Statistikern nun zum Jahresrückblick aufgearbeitet wurden.

Tipp: Wenn die Infografiken bei Ihnen am Handy nicht korrekt dargestellt werden, empfiehlt sich ein Wechsel ins Querformat.

Zunächst harte Zahlen: 2019 hat Pornhub laut eigener Zählung 6597 Petabyte Daten übertragen - das sind über 18.000 Terabyte am Tag und 209 Gigabyte pro Sekunde. Kein Wunder angesichts der rasant wachsenden Videobibliothek bei Pornhub: Im vergangenen Jahr wurden 6,83 Millionen neue Clips hochgeladen - 1,36 Millionen Stunden Content. Würde man alle neuen Uploads des Jahres ansehen wollen, bräuchte man 169 Jahre.

Auf Pornhub wird viel diskutiert
Interessanterweise ist Pornhub für viele Nutzer nicht nur ein Ort des Videokonsums, sondern auch eine Diskussionsplattform. Mehr als 70 Millionen Direktnachrichten haben die User laut Pornhub im vergangenen Jahr ausgetauscht, mehr als 11,5 Millionen Kommentare haben sie unter den einzelnen Videos hinterlassen. Die Zahl der registrierten Darsteller sei um 98.000 auf 130.000 gestiegen.

Die Top 10 der am stärksten gewachsenen Suchanfragen:

  1. Amateur
  2. Alien
  3. POV
  4. Belle Delphine
  5. Cosplay
  6. Mature
  7. Bisexual
  8. Apex Legends
  9. ASMR
  10. Femdom

Die Suchanfragen spiegeln - wie schon in den Jahren zuvor - den Zeitgeist wieder. Dass „Amateur“ beim Wachstum der Suchanfragen an erster Stelle steht, erklärt die Sexualtherapeutin Laurie Betito gegenüber Pornhub so: „Es scheint, dass die Leute nach realistischeren Spielarten des Sex suchen. Echte Menschen statt Schauspieler.“

Der Alien-Suchbegriff sei möglicherweise eine Folge des Social-Media-Phänomens „Sturm auf die Area 51“. Sogenannte Point-of-View-Videos (POV) seien durch die wachsende Verbreitung von Virtual-Reality-Brillen gefragt, Suchbegriffe wie „Cosplay“ oder „Apex Legends“ deuten darauf hin, dass viele Gamer Teil des Pornhub-Publikums sind.

Die 10 in totalen Zahlen beliebtesten Suchbegriffe:

  1. Japanese
  2. Hentai
  3. Lesbian
  4. Milf
  5. Korean
  6. Asian
  7. Step Mom
  8. Massage
  9. Anal
  10. Ebony

Interessanterweise hat man 2019 eine starke Zunahme von Suchanfragen zu Content aus Asien festgestellt. Das sei teilweise einem ungewöhnlich starken Anstieg der Zugriffe aus Japan geschuldet.

Überhaupt zeige sich ein gewisses Wachstum bei Suchen nach bestimmten Ethnien, während Suchbegriff-„Klassiker“ der vergangenen Jahre Einbußen hinnehmen mussten.

Die Top-10-Suchen nach Darstellerinnen und Darstellern:

  1. Lana Rhoades
  2. Mia Khalifa
  3. Riley Reid
  4. Abella Danger
  5. Brandi Love
  6. Jordi El Nino Polla
  7. Mia Malkova
  8. Kim Kardashian
  9. Nicole Aniston
  10. Adriana Chechik

Die größten Traffic-Verursacher nach Ländern:

  1. USA
  2. Japan
  3. Großbritannien
  4. Kanada
  5. Frankreich
  6. Deutschland
  7. Italien
  8. Philippinen
  9. Australien
  10. Mexiko

Interessante Unterschiede gibt es - je nach Nationalität - bei der Verweildauer der Besucher. Am längsten harren mit elf Minuten und 21 Sekunden im Durchschnitt die Thailänder auf der Porno-Website aus, hinter ihnen folgen die Philippiner, Niederländer, US-Amerikaner und Kanadier. Am kürzesten - acht Minuten und 35 Sekunden - verweilen die Russen, Japaner (9 Minuten und 23 Sekunden) und Spanier (9 Minuten, 40 Sekunden). Der Durchschnitt liegt bei zehn Minuten und 28 Sekunden - 15 Sekunden länger als im Vorjahr.

Beliebtester Zeitpunkt für einen Pornhub-Besuch ist offenbar der Abend: Während Pornhub zwischen zwei Uhr Früh und zehn Uhr vormittags unterdurchschnittlich genutzt wird, steigt die Zahl der Zugriffe ab Mittag an, erreicht um 16 Uhr einen ersten Höhepunkt, geht dann wieder zurück, um ab 21 Uhr wieder zu steigen. Besonders viele Zugriffe verzeichnet man zwischen 23 Uhr und Mitternacht. Beliebtester Tag für die Nutzung ist der Sonntag, am wenigsten Lust auf einen Pornhub-Besuch verspüren die User am Freitag.

Die Vorlieben variieren je nach Region
Interessante regionale Unterschiede gibt es bei den populärsten Porno-Kategorien. So sind Nord- und Südamerika sowie Australien beispielsweise offenbar besonders verrückt nach der Kategorie „Lesbian“, während in Russland und Osteuropa die Kategorie „Hentai“ floriert. Im asiatischen Raum suchen die User häufig „Japanese“, in Afrika sind „Ebony“, „Arab“ und „Anal“ en vogue. Letzterer Begriff ist auch in Europa, konkret Frankreich, Deutschland und Schweden sehr populär. In Indien sucht man am liebsten nach der Kategorie „Indian“.

Sortiert man die Top-Kategorien nach dem Geschlecht der Besucher, zeigt sich folgendes Bild: Frauen konsumieren besonders gern Videos aus den Kategorien „Lesbian“, „Popular With Women“ und „Japanese“. Bei den Männern ist letzterer begriff ganz vorn, gefolgt von „Amateur“ und „Mature“.

Insgesamt stellen Frauen laut Pornhubs Statistikern etwas weniger als ein Drittel der Besucher, seit 2018 hat sich ihr Anteil am Gesamtpublikum um drei auf 32 Prozent erhöht. Überdurchschnittlich viele Pornhub-Konsumentinnen findet man auf den Philippinen, in Brasilien und Mexiko. Weniger als im Durchschnitt gibt es in Deutschland (25 Prozent), Russland (28 Prozent) und Großbritannien (28 Prozent).

Die Altersverteilung der Nutzer: 25 Prozent sind zwischen 18 und 24, 36 Prozent zwischen 25 und 34 und 17 Prozent zwischen 35 und 44. Personen zwischen 45 und 54 machen elf, 55- bis 64-Jährige sieben Prozent der Nutzer aus. Menschen über 65 machen nur vier Prozent der Besucher aus.

Besucht wird Pornhub mittlerweile meistens mit dem Smartphone: Knapp über drei Viertel aller Aufrufe kamen von einem Smartphone, 7,1 Prozent von einem Tablet. Der PC ist nur mehr für 16,3 Prozent der Zugriffe verantwortlich - 18 Prozent weniger als noch im Vorjahr.

Interessantes Detail: Obwohl Apples iPhone global nur etwa 13 Prozent Marktanteil, im Vergleich zum Rivalen Android also deutlich weniger Nutzer hat, liegt das iPhone-Betriebssystem iOS in der Pornhub-Statistik mit 52,8 (Android: 46,6) Prozent ganz vorn bei den mobilen Zugriffen. Beliebtester Browser ist - am PC ebenso wie am Handy - Google Chrome.

Die Statistik enthält noch einige kuriose Fakten - etwa den erstaunlichen Anstieg der Suchvorgänge zu Clown-Inhalten nach dem Kinostart des neuesten „Joker“-Films oder die beliebtesten Videospielsuchbegriffe („Overwatch“ vor „Fortnite“ und „Pokémon“). Vieles ist recht USA-spezifisch und würde den Rahmen dieses Artikels sprengen.

Details zu Österreich hat die Streaming-Seite im Jahresrückblick zunächst nicht veröffentlicht, da nur die 20 nach Nutzern größten Länder genauer untersucht wurden. Wir haben Pornhub kontaktiert, um die Österreich-Daten gebeten - und diese auch erhalten. Alle Details finden Sie hier.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.