11.12.2019 07:35 |

Kein Drücken mehr

200 Ampeln schalten bald mit intelligenten Kameras

In den nächsten Jahren will die Stadt Wien gut 200 Druckknopfampeln durch „denkende“ Signalanlagen ersetzen. Mehrere Prototypen gibt es bereits.

Dabei erfasst eine Kamera acht Meter vor dem Fußgängerübergang Passanten. Ein Computer errechnet, wie lange die Person noch bis zum Zebrastreifen benötigt. Die Ampel schaltet dann möglichst schnell auf Grün. Allerdings gilt es noch Anlaufprobleme zu lösen. So werden Rollstuhlfahrer oder Personen mit Kinderwagen nicht optimal erkannt.

Die Kameradaten werden sofort gelöscht und nicht gespeichert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.