07.11.2019 13:57 |

Last-Minute-Auftritt

Kate überlässt Meghan das Rampenlicht nicht allein

Eigentlich hätte es wieder ein großer Auftritt für Herzogin Meghan werden sollen: Sie besuchte am Donnerstag zum ersten Mal gemeinsam mit Ehemann Prinz Harry die „Remembrance Day“-Gedenkfeier für die Gefallenen des ersten Weltkrieges im Garten der Westminster Abby. Herzogin Kate sollte an diesem Tag keinen Auftritt haben. 

Der Kensington-Palast hatte lediglich Prinz Williams Besuch bei der Eröffnung des „National Emergencies Trust“ angekündigt. Der Trust soll im Falle einer großen Katastrophe wie der Grenfell-Tragödie oder der Terrorattacke in der Manchester-Arena Hilfe garantieren.

Auftritt in blitzblauem Kleid
Dorthin kam der Zweite in der Thronfolger dann aber doch nicht alleine, sondern in Begleitung seiner Frau Kate, was erst kurz vor dem Besuch angekündigt wurde.

Die Herzogin erschien in einem figurbetonten blitzblauen Kleid von Emilia Wickstead mit Taillengürtel, der sie noch schlanker wirken ließ. Wegen der Remembrance-Gedenktage zierte das Kleid eine „Women of the First World War“-Mohn-Brosche. Ihr Haar war sogar noch voluminöser aufgeföhnter als sonst.

Meghan mit Faszinator
Wollte die Herzogin ihrer Schwägerin an diesem Tag nicht das Feld überlassen?

Meghan zeigte sich anlässlich der Gedenkfeier den herbstlichen Temperaturen angepasst in einem dunklen blauen Mantel über einem schwarzen Kleid und schwarzen Stiefeln. Auf dem Kopf trug sie einen entzückenden Faszinator aus Samt, der ihr wallendes Haar bändigte. Meghan trägt ihr Haar seit der Geburt ihres Kindes Archie länger und um einiges fülliger. 

Konkurrenz der Herzoginnen?
Meghan hatte sich erst kürzlich in einer Fernsehdokumentation mit Tränen in den Augen beschwert, wie schwer sie es habe, dass da nie jemand frage, wie es ihr geht. Zugleich hatte ihr Mann Prinz Harry indirekt bestätigt, dass es Zwist mit seinem Bruder William gibt.

Sind die Gerüchte, Herzogin Kate hätte versucht, Frieden zu schließen und ihre Hand nach Meghan ausgestreckt hat, womöglich nicht wahr? 

Konkurrieren die Herzoginnen etwa an so einem wichtigen Tag für die Briten miteinander? Auch ein gemeinsamer Auftritt der Paare zum Remembrance Day am Wochenende ist geplant. Royal-Beobachter sehen diesem mit Spannung entgegen. 

Neuigkeiten von Baby Archie
Vom jüngsten Royal-Sprössling gibt es übrigens auch Neuigkeiten: Bei einem Treffen mit Militärfamilien am Mittwochabend hat Herzogin Meghan britischen Medien zufolge verraten, dass ihr sechs Monate altes Söhnchen mittlerweile fleißig krabbelt und bereits zwei Zähnchen hat.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen