Familiäre Probleme

16-jähriger Vermisster meldete sich bei Polizei

Jener 16-jährige Rumäne, der seit 18. September in Linz vermisst wurde, meldete sich am Donnerstag bei der Polizei. Er sei aufgrund familiärer Probleme von daheim weggelaufen. Er wurde der Jugendwohlfahrt des Magistrats Linz übergeben.

Der 16-jährige, rumänische Staatsbürger Racoltea Marian Ciprian aus Linz, war seit 18. September abgängig. Nachforschungen durch seine Mutter in Rumänien verliefen ergebnislos. Personenbeschreibung: männlich, schlank, ca. 150cm groß, braune Augen, dunkelbraune kurze Haare, war bekleidet mit schwarzer Hose, weißem T-Shirt und blauer Jacke. Jetzt ist er aber wieder aufgetaucht. Der 16-Jährige meldete sich am 17. Oktober selber bei der Polizei in Linz. Er gab bei seiner Befragung an, dass er aufgrund familiärer Probleme weggelaufen sei. Der Minderjährige wurde der Jugendwohlfahrt des Magistrates Linz übergeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen